Nichtlineare Regelungssysteme

Beginn: Mittwoch, 12.10.2022, 8:30 Uhr

Die Anmeldung zur LV erfolgt in Stud.IP

Vorlesung

Im WS 2022/23 wird die Vorlesung in einer Kombination von Präsenzveranstaltungen und Offline-Lehrvideos angeboten.

Übung

Es finden wieder Präsenzveranstaltungen statt.

Fragestunde

Im Anschluss an die Übung oder nach Vereinbarung.

Praktikum

Es gibt ein vorlesungsbegleitendes Praktikum, das in Präsenz durchgeführt werden soll. Die Gruppeneinteilung erfolgt zu Beginn der Vorlesungszeit.

Aktuelles

Anmeldung

Studierende, die diese Lehrveranstaltung im WS 2022/23 belegen möchten, können sich ab sofort in Stud.IP anmelden.

 

Übungsklausur

Der Termin für die freiwillige Übungsklausur wird gegen Ende der Vorlesungszeit bekanntgegeben.

Klausur

Die Klausur Nichtlineare Regelungssysteme wird wieder im Frühjahr 2023 angeboten.

Kontaktbereich

Übungsleiter:

M.Sc. Alexander Wache

Praktikumsbetreuung:

M.Sc. Alexander Wache



Lernziel

Lernziel

Die  Studierenden  werden  befähigt,  moderne  regelungstechnische  Methoden  für nichtlineare zeitinvariante Systeme auf technische Problemstellungen anzuwenden:

  • Kenntnisse der wichtigsten Phänomene bei nichtlinearen Systemen
  • Kenntnisse zur Analyse der Stabilitätseigenschaften
  • Kenntnisse  der  modernen  modellbasierten  Entwurfsmethoden  für  nichtlineare Zustandsrückführungen
  • Kenntnisse zum Entwurf von Beobachtern zur Zustands- und Parameterschätzung
  • Fähigkeit, hierzu gängige Softwarewerkzeuge (Matlab/Simulink/dSpace) einzusetzen.
Inhalt

Inhalt

  1. Grundbegriffe und charakteristische Eigenschaften nichtlinearer Regelungssysteme
  2. Modellbildung und nichtlineare Zustandsraumdarstellung
  3. Stabilitätssätze von Ljapunow und Stabilitätsanalyse nichtlinearer Systeme
  4. Nichtlinearer Reglerentwurf mit Ljapunowmethoden
  5. Passivitätsbasierter Reglerentwurf
  6. Exakte Linearisierung für Ein- und Mehrgrößensysteme
  7. Flachheitsbasierte Folgeregelungen
  8. Systeme mit statischen Eingangs-Nichtlinearitäten
  9. Grundlagen des nichtlinearen Beobachterentwurfs
Informationen zur Prüfung

Informationen zur Prüfung

Als Hilfsmittel zur schriftlichen Prüfung "Nichtlineare Regelungssysteme (Master)" darf ein handschriftliches Blatt (Vorder- und Rückseite) DIN A 4 mit beliebigen Inhalten genutzt werden.

Weiterhin darf in der Klausur ein einfacher, nicht programmierbarer Taschenrechner (in der Regel mit einzeiligem Display und evtl. Statuszeile) genutzt werden.

Weitere Hilfsmittel sind nicht zulässig.

Literatur und Selbststudium

Literatur und Selbststudium

Mathematische Grundlagen:

Matlab und Simulink: