Industriekooperationen

Kernkompetenzen des Lehrstuhls für Mechatronik

Der Lehrstuhl für Mechatronik befasst sich in Forschung und Lehre mit der Systemdynamik und Regelung mechatronischer Systeme. Zahlreiche Anwendungen finden sich im Maschinen- und Fahrzeugbau sowie der Energietechnik.

Am Lehrstuhl für Mechatronik werden laufend bilaterale Kooperationsprojekte mit Industrie und Wirtschaft bearbeitet. Wir sind an einer Ausweitung dieser Aktivitäten interessiert und bieten Dienstleistungen und Beratungen in den folgenden Themenfeldern an:

  • Physikalische Modellbildung für mechatronische und thermofluidische Systeme
  • Experimentelle System- und Parameteridentifikation
  • Modellvalidierung (Vergleich von Simulation und Messung)
  • Nichtlineare Systemsimulation und -optimierung
  • Anwendung moderner regelungstechnischer Methoden zum Steuerungs- und Regelungsentwurf
  • Konzepte zur Schätzung und Kompensation von (nicht messbaren) Störgrößen
  • Zustandsüberwachung und Fehlerdiagnose
  • Fehlertolerante mechatronische Systeme
  • Modellgestützte Messtechnik zur Einsparung von Sensorik (Software-Sensoren)
  • Thermografische Untersuchungen an Maschinen, Geräten und Bauteilen

Für Anfragen und detailliertere Informationen stehen wir interessierten Firmen gerne zur Verfügung.

Logo des Lehrstuhls für Mechatronik

Kontakt

Universität Rostock
Lehrstuhl für Mechatronik

Prof. Dr.-Ing. Harald Aschemann

Justus-von-Liebig Weg 6
18059 Rostock
Raum: 06

Tel.: +49 381 / 498 - 9210
Fax: +49 381 / 498 - 9092
E-Mail: harald.aschemann(at)uni-rostock.de