Digitale Regelung

Beginn: Dienstag, 06.04.2021, mittels Distance-Learning-Angeboten

Bitte melden Sie sich vorher unter Stud.IP für die LV an.

Vorlesung

Im SS 2021 finden keine Präsenzveranstaltungen statt.

Stattdessen werden zu jedem Kapitel der Vorlesung mehrere kurze Lerneinheiten in Form von Videobeiträgen angeboten. Diese Offline-Angebote können auf Stud.IP heruntergeladen und zeitlich flexibel genutzt werden.

Übung

Im SS 2021 finden keine Präsenzveranstaltungen statt.

Stattdessen finden Online-Übungen mittels ZOOM statt, die auch aufgezeichnet werden und über Stud.IP zugänglich sind.

Fragestunde

Im Anschluss an die Übung oder auf Anfrage

Praktikum

Begleitend zur LV wird eine Labor- und Rechnerpraktikum angeboten, das als Prüfungsvorleistung dient.

Aktuelles

Anmeldung

Bitte melden Sie sich für das SS 2021 unter Stud.IP zur Teilnahme an der LV an! Dort werden auch sämtliche Unterlagen und Lehrvideos zur Verfügung gestellt.

Übungsklausur

Eine freiwillige Übungsklausur wird im Anschluss an die Vorlesungszeit angeboten.

Klausur

Die nächste Klausur Digitale Regelung wird am Ende des Sommersemesters 2021 angeboten.

Kontaktbereich

Übungsleiter:

M. Sc. Alexander Wache

Praktikumsbetreuung:

M. Sc. Alexander Wache



Lernziel

Lernziel

Die Studierenden werden befähigt, regelungstechnische Methoden für lineare zeitdiskrete Systeme auf technische Problemstellungen anzuwenden und hierzu gängige Softwarewerkzeuge (Matlab/Simulink) einzusetzen.

Inhalt

Inhalt

  1. Einführung in die digitale Regelung
  2. Beschreibung zeitdiskreter Systeme mit der z-Transformation
  3. Stabilität zeitdiskreter Systeme
  4. Quasikontinuierlicher Entwurf zeitdiskreter Ausgangsregelungen
  5. Entwurf zeitdiskreter Ausgangsregelungen
  6. Darstellung zeitdiskreter Systeme im Zustandsraum
  7. Stabilität, Steuerbarkeit und Beobachtbarkeit
  8. Verfahren zum Entwurf zeitdiskreter Zustandsregler
  9. Entwurf zeitdiskreter Zustandsbeobachter sowie Kalmanfilter
Informationen zur Prüfung

Informationen zur Prüfung

Als Hilfsmittel zur schriftlichen Prüfung "Digitale Regelung (Bachelor/ Master)" darf ein handschriftliches Blatt (Vorder- und Rückseite) DIN A 4 mit beliebigen Inhalten genutzt werden.

Weiterhin darf in der Klausur ein einfacher, nicht programmierbarer Taschenrechner (in der Regel mit einzeiligem Display und evtl. Statuszeile) genutzt werden.

Als weiteres Hilfsmittel darf die Formelsammlung des Lehrstuhls (ohne weitere Eintragungen) genutzt werden.

Weitere Hilfsmittel sind nicht zulässig.

Literatur und Selbststudium

Literatur und Selbststudium

Mathematische Grundlagen:

Matlab und Simulink: