Regelungsorientierte Modellbildung in der Mechatronik

Beginn: Montag, 15.10.2018, 13:00 Uhr

Vorlesung

Ort:
PRIAM, Justus-von-Liebig-Weg 6

Zeit:
Dienstag, 15:15-17:30 Uhr

Übung

Ort:
PRIAM, Justus-von-Liebig-Weg 6

Zeit:
Montag, 13:00-14:30 Uhr

Fragestunde

Im Anschluss an die Übung oder auf Anfrage

Praktikum

14.Jan. 09:00 Uhr:
Gruppe 2 - V1 Pneumatikventil

16.Jan. 15:00 Uhr:
Gruppe 1 - V1 Pneumatikventil

Aktuelles

Terminänderungen

  • 21.Jan.: Vorlesung (Beginn: 13:00)
  • 22.Jan.: Übung im PC-Pool (Beginn: 15:15)

Übungsklausur

Die freiwillige Übungsklausur findet am 12. März um 10:00 im PRIAM statt.

Klausur

Die Klausur findet am 19. März um 13:00 im PRIAM, J.v.L.-Weg 6 statt.

Kontaktbereich

Übungsleiter:

M. Sc. Alexander Wache



Lernziel

Lernziel

Die Studierenden werden befähigt, moderne theoretische und experimentelle Modellbildungsmethoden auf technische Problemstellungen anzuwenden und hierzu gängige Softwarewerkzeuge (Matlab/Simulink) einzusetzen.

Inhalt

Inhalt

  1. Einführung
  2. Physikalische Modellbildung komplexer technischer Systeme
  3. Systeme mit verteilten Parametern
  4. Ebene Mehrkörpersysteme
  5. Verfahren zur Modellvereinfachung und Modellreduktion
  6. Verfahren zur Bestimmung nichtparametrischer Modelle
  7. Parameteridentifikation auf Basis von Optimierungsproblemen
Informationen zur Prüfung

Informationen zur Prüfung

Als Hilfsmittel zur schriftlichen Prüfung "Regelungsorientierte Modellbildung in der Mechatronik (Master)" darf ein handschriftliches Blatt (Vorder- und Rückseite) DIN A 4 mit beliebigen Inhalten genutzt werden.

Weiterhin darf in der Klausur ein einfacher, nicht programmierbarer Taschenrechner (in der Regel mit einzeiligem Display und evtl. Statuszeile) genutzt werden.

Weitere Hilfsmittel sind nicht zulässig.