Kurzbeschreibung des Forschungsvorhabens

Laufzeit: 2019-2021

Im Rahmen dieses Forschungsvorhabens soll ein „Baukastensystem“ für Brennstoffzellensysteme entwickelt werden, welches zur Simulation sowie zum modellbasierten Entwurf von Reglern und Beobachtern mathematische Beschreibungen aller relevanten Systemkomponenten in einer problemangepassten Komplexität zur Verfügung stellt. Diese Komponenten umfassen Peripheriekomponenten (Reformer und Medienzufuhr), das Stackmodul selbst sowie Komponenten zur Nachbehandlung der Brenngase. Neben einer Regelung in einem bestimmungsgemäßen Betriebszustand sollen durch die mathematische Beschreibung des Stackmoduls Alterungserscheinungen in verlässlicher Form diagnostiziert und deren Auswirkungen im Sinne einer Optimierung von Wirkungsgrad und Systemlebensdauer durch eine echtzeitfähige Adaption der entwickelten Regelungsstrukturen bestmöglich kompensiert werden.

Hochtemperatur-Brennstoffzellenprüfstände

Modulare Modellbildung sowie Regler- und Beobachtersynthese


Kooperationspartner

Logo des Lehrstuhls für Mechatronik

Lehrstuhl für Mechatronik

Justus-von-Liebig-Weg 6
18059 Rostock

Prof. Dr.-Ing. Harald Aschemann

Tel.: +49 381 / 498 - 9210
Fax: +49 381 / 498 - 9092
E-Mail:harald.aschemann(at)uni-rostock.de

PD Dr.-Ing. habil. Andreas Rauh

Tel.: +49 381 / 498 - 9216
Fax: +49 381 / 498 - 9092
E-Mail:andreas.rauh(at)uni-rostock.de

M.Sc. Julia Kersten

Tel.: +49 381 / 498 - 9218
Fax: +49 381 / 498 - 9092
E-Mail:julia.kersten(at)uni-rostock.de

M.Sc. Wiebke Frenkel

Tel.: +49 381 / 498 - 9219
Fax: +49 381 / 498 - 9092
E-Mail:wiebke.frenkel(at)uni-rostock.de


Sunfire Fuel Cells GmbH

Lindenstraße 45
17033 Neubrandenburg
Tel.: +49 395 / 351733 - 0
Fax: +49 395 / 379992 - 03